Projekt: b33 - Wohnen im Jugendstildenkmal / Umbau und Sanierung im Denkmalsbestand zu Wohnungen    Standort:  D- Esslingen    Fertigstellung:  2010 ​  Wohnfläche:  950 m²  Auszeichnung:     Esslinger Klimapreis 2011.

 

Das Gebäude wurde im Jahre 1899 erbaut und ist eins der charakteristischen Jugendstil-Gebäude, die das Stadtbild der Esslinger Innenstadt prägen.

 

Nach der hochwertigen Sanierung, bei der besonderer Wert auf die Erhaltung der vorhandenen Bausubstanz gelegt wurde, sind sechs großzügige Wohnungen zwischen 87 m² und 155 m² und Gewerberäume im EG von 182 m² entstanden, die alle individuell nach Wunsch der Eigentümer gestaltet wurden.

 

Sie befinden sich in bester Esslinger Wohnlage in der Blumenstraße, die Innenstadt vor der Tür, mit Blick auf alten imposanten Baumbestand und die Esslinger Burg.

Hinter traditionsreichem Fachwerk des früheren Nord-Ost-Cafes entand ein neuer Ort der gemeinschaftlichen Wohnkultur, die mitten im städtischen Leben Esslingens ihr Zuhause findet.

 

In der Verbindung von moderner Haustechnik, nachhaltiger Energiekonzepte und alter Bausubstanz liegen Chancen für vielfältige Möglichkeiten, Lebensräume zu gestalten.

 

Ein Aufzug und ein Blockheizkraftwerk zur eigenen Stromproduktion sind nur zwei Beispiele für die zukunftsorientierte Ausrichtung unseres Projektes.

Dahinter stand auch die Idee, an die Qualität guter alter Handwerkstraditionen wie die der Erbauer anzuknüpfen und die bewegte Geschichte dieses Hauses mit einer lebendigen Hausgemeinschaft weiterzuschreiben.